Mein persönliches Engagement für Pforzheim:

Ich engagiere mich für eine vielfältige Bildungslandschaft in unserer
Stadt, die niemanden zurücklässt. Dabei ist das Erlernen
der deutschen Sprache wichtig für die vielen Menschen mit internationalen Wurzeln, die zu uns kommen. Unternehmen stellen
Arbeitsplätze zur Verfügung und brauchen qualifizierte Arbeitnehmer. Mein besonderes Engagement gilt unserem Hospiz
in der Heinrich-Wieland-Allee. Das ist mir ein Herzensanliegen.

Dafür stehe ich:

Eine kontinuierliche und solide Stadtpolitik! Als Gemeinderätin
möchte ich stets die gesamte Stadt mit all ihren Facetten im
Blick haben. Eine Stadt wird lebenswert durch das Engagement
der Bürgerinnen und Bürger – und ich sehe mich als Teil davon.

Meine politische Botschaft für Pforzheim:

Ein attraktiver Wirtschaftsstandort ist die Grundlage für eine
lebenswerte, soziale Stadtgemeinschaft. Als kleine baden-württembergische Großstadt hat Pforzheim beste Zukunftschancen.
Wir sollten sie nutzen!

Mein Themenschwerpunkt:

Als Oberzentrum brauchen wir ein vielseitiges Schulangebot,
das für jeden das Richtige und nicht für alle das Gleiche bietet.
Und wir brauchen ein breites kulturelles Angebot und einen
lebendigen Einzelhandel. Unsere Traditionsindustrie ist die
Schmuckindustrie. Dies muss in der Stadt präsent sein. Ich unterstütze
die Planungen, die den östlichen Teil der Innenstadt
aufwerten werden genauso wie den Verkehrsentwicklungsplan.
Wir haben eine international anerkannte Hochschule in
Pforzheim. Es wäre schön, auch das studentische Leben in der
Stadt mehr sichtbar zu machen. Unser neues Kreativzentrum
im Alten Emma Jäger-Bad soll Startmöglichkeiten für junge Unternehmen
bieten.

Leistungen und Kompetenzen:

Durch meine Erfahrung in der Kommunalpolitik weiß ich:
Politik braucht manchmal einen langen Atem und sie braucht
Mehrheiten. Politik braucht auch Bürgernähe und Bodenhaftung.
Und sie braucht Begeisterung. Dies alles möchte ich auch
weiterhin im Gemeinderat für Pforzheim einbringen.